«

»

Sep 12 2014

7 hochwertige und gesunde Fettquellen

Mit diesem Artikel möchte ich mich mit Fetten, speziell den besten Fettquellen für den menschlichen Körper beschäftigen und ein wenig über die verschiedenen Fettsäuren erzählen.

Übersicht über die verschiedenen Fettsäuren

Zunächst sollte man wissen, dass der Körper Fette braucht, um einige Nährstoffe aufzunehmen, beispielsweise die Vtaimine A,D,E und K sowie Beta-Karotin, diese bezeichnet man als fettlösliche Vitamine. Desweiteren sind Fette auch maßgeblich an der Bildung von Testosteron(besonders wichtig für den Muskelaufbau) sowie anderen Hormonen beteiligt. Man unterscheidet zwischen gesättigten und ungesättigten Fettsäuren wobei ungesättigte Fettsäuren, welche tendenziell eher in pflanzlichen Produkten vorkommen, als gesünder gelten was man jedoch nicht pauschalisieren sollte. Zum Kochen beispielsweise sind Fette aus vornehmlich gesättigten Fettsäuren empfehlenswert, beispielsweise Kokosöl oder Palmöl.


7 hochwertige und  gesunde Fettquellen


2.1. Nüsse und ähnliches


Nachfolgende Nahrungsmittel zählen nicht alle direkt zu den Nüssen, der Einfachheit halber fasse ich diese jedoch zusammen. Nüsse enthalten viele ungesättigte Fettsäuren, die für den menschlichen Organismus von besonderer Bedeutung sind. Zwar enthalten Nüsse viele Kalorien, diese stammen jedoch aus einer guten Quelle. Nicht umsonst werden Nüssen zahlreiche positive Auswirkungen auf den menschlichen Organismus nachgesagt wie beispielsweise:

  • Senkung des Herzinfarkt-und Schlaganfallrisikos
  • Entzündungshemmung
  • Sättigungsgefühl
  • hoher Folsäure-/Vitamin-B und Magnesiumgehalt in vielen Nüssen
  • viele weitere wichtige Vitamine und Mineralstoffe
  • Senkung des Diabetesrisiko
  • Schutz vor Krebs

Gute Nuss-Fettquellen sind:

  • Erdnüsse
  • Haselnüsse
  • Mandeln
  • Erdnüsse
  • Walnüsse

2.2. Fisch

Fisch gesund?

© uwimages – Fotolia.com

Fisch ist besonders für gute Anteile an Omega-3 bekannt und enthält neben hochwertigen Proteinen auch weitere ungesättigte Fettsäuren. Grundsätzlich sollte man jedoch darauf achten, Fischsorten zu wechseln, da jede Fischart eine andere Mineral-und Nährstoffverteilung besitzt und sich in jedem Fisch unterschiedlich stark Schwermetalle ansammeln. Desweiteren ist es ratsam, auf pflanzenfressende Fische zu setzen, da sich die Schwermetalle entlang der Nahrungskette hin zu Raubfischen wie beispielsweise dem Thunfisch ansammeln.

 

Gesunde Fischsorten sind:

  • Makrele
  • Lachs
  • Hering
  • Sardine
  • Aal etc.

2.3. Öle


Die meisten Öle eignen sich aufgrund ihrer niedrigen Rauchpunkte und dem hohen Anteil gesättigter Fettsäuren zwar nicht zum Kochen. Der gesundheitliche Nutzen in kalten Speisen, beispielsweise Salat, ist dafür jedoch umso höher.

Gute Quellen für Öl sind:

  • Leinöl
  • Olivenöl
  • Erdnussöl
  • Walnussöl
  • Kokosöl(ideal zum Braten, da es hohen Temperaturen standhält)
  • Hanföl

2.4. Avocado

Avocado

Quelle: Wikipedia.de

Die Avocado nutze ich sehr gerne als vegetarischer Butterersatz. Hierzu schneidet man eine Avocado in der Hälfte durch, entfernt den Kern und püriert das Fruchtfleisch mit einer Gabel. Dann gibt man etwas Zitronensaft hinzu und schmeckt es mit Gewürzen der Wahl, beispielsweise Salz und Pfeffer ab.

Positive Auswirkungen auf die Gesundheit sind u.a.:

  • Senkung des schlechten Cholesterins(LDL)
  • hoher Antioxidantiengehalt
  • antienzündliche Wirkung
  • Schutz vor Diabetes
  • viele gesunde Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe

2.5 Kokosnuss


Kokosnussprodukte enthalten mit Anteilen von ungefähr 50 % die Laurinsäure, eine besonders hochwertige, antimikrobiell und antientzündlich wirkende Fettsäure, der zahlreiche gesundheitsfördernden Auswirkungen nachgesagt werden.

Kokosöl kann man beispielsweise gut in den Kaffee geben, Kokosöl oder Kokosmuß eignet sich desweiteren ideal als Brotaufstrich. Auch zum Braten ist Kokosöl sehr gut geeignet.

 


2.6. Samen


Es gibt auch einige Samen, die viel und gutes Fett enthalten. Besonders beliebt sind Leinsamen, die einen außerordentlich hohen Omega-3-Fettgehalt von bis zu 55% enthalten. Lediglich Chia-Samen enthalten noch mehr der besonders gesunden Fettsäuren, nämlich bis zu 64% Omega-3-Fettsäuren Es gibt zahlreiche weitere Samen, die sehr gesund sind, wie beispielsweise Mohn.

 


2.7 Kakao (echter)


Echter Kakao(nicht dieses Zuckergemisch aus dem Supermarkt) ist ebenfalls sehr gut für die Gesundheit. Kakao enthält nämlich viele Antioxidantien und wirkt positiv auf die Gefäße. Auch eine stimmungsaufhellende Wirkung ist belegt aufgrund von Inhaltsstoffen wie Dopamin und Serotonin.

 

 

Ich hoffe ich konnte mit diesem Artikel einen wichtigen Beitrag dazu leisten dass du dich gesund ernährst und deinem Körper wertvolle und gesunde Fettquellen zuführst. Diese tragen maßgeblich zur Aufrechterhaltung eines rundum gesunden Körpers bei.

7 hochwertige und gesunde Fettquellen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Über den Autor

Timo Schmitt

Ich heiße Timo Schmitt, bin 93er Baujahr und interessiere mich für die Themenbereiche Biologie, Mathematik, Finanzen, Sport und Gesundheit. Es macht mir Spaß, mit WordPress neues dazu zu lernen und zu bloggen. Eine weitere Leidenschaft ist das Krafttraining, bei dem man sich kontinuierlich verbessert, seinen Körper kennen lernt und stets über seine Grenzen hinauswächst.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>