«

»

Aug 30 2014

Kartoffel-Gemüseauflauf

Eben habe ich einen leckeren Gemüse-Kartoffelauflauf oder Kartoffel-Gemüseauflauf gekocht. Zugrunde liegt eine etwas verdrehte Geschichte, doch zunächst einmal die benötigten Zutaten.

Zutaten für den Kartoffel-Gemüseauflauf:

  • 1,5kg Kartoffeln
  • 4 Schalotten
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Zucchini
  • 1 Sellerie
  • 1-3 Radieschen
  • 2 Möhren
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Gewürze

 

Erst wollte ich mir die Zucchinisuppe machen, über die ich letztens berichtet habe.

Also fing ich ähnlich an wie im letzten Rezept der Zucchinisuppe:

1.) 1,5kg Kartoffeln aufsetzen in einem Topf mit Wasser, Salz und Kümmel

2.) Während man in eine große Pfanne Butter gibt, 4 Schalotten und 3 Zehen Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden

3.) 1 Stange Lauch in dünne Scheiben schneiden und gemeinsam mit Schalotten und Knoblauch in der Pfanne anschwitzen

4.) Während dem Anschwitzen,1 kleine bis mittelgroße Sellerie sowie eine Zucchini schälen und in kleine Stücke schneiden , schneller geht´s natürlich mit einem Küchenhelfer.

5.) 1-3 Radieschen(je nach Größe) ebenfalls in kleine Stücke schneiden

6.) 2 Möhren waschen und mit Schale(sofern Bio) in kleine Stücke schneiden

7.) Nach ein paar Minuten 1 Dose Kokosmilch(400ml) hinzugeben sowie den scharfen Senf(ca. 2-3 Esslöffel) und die Radieschen, Möhren, Sellerie und Zucchini

8.) Ca. 1/3 Muskatnuss reinreiben, das ganze solange kochen bis das Gemüse gar ist, etwas Biss haben sollte es aber noch, es kommt ja noch in den Backofen.

9.) Ungefähr zeitgleich mit dem Garpunkt des Gemüses sollten auch die Kartoffeln durch sein, also Wasser abschütten und die Kartoffeln schälen(möglicherweise dabei 1-2 Handschuhe übereinander anziehen, da sie sehr heiß sind)

Zu diesem Zeitpunkt verlor ich jedoch die Lust an Suppe, da ich etwas kauen wollte. Also beschloss ich, stattdessen einen Auflauf zu machen.

10.) In einer Auflaufform erst eine Schicht der „Gemüsepfanne“, dann eine Schicht Kartoffeln in Scheiben draufschneiden, etwas geriebenen Käse und Paprikagewürz, Salz und Pfeffer drüber geben, nochmals je eine Schicht von allem drüber geben. Dann sollte nichts mehr übrig sein.

11.) Wer mag, kann noch eine Packung Sahne(200g) drüber gießen. Wer das ganze lieber vegan halten möchte, nimmt bei Bedarf etwas Gemüsebrühe. Ohne Sahne spart man natürlich einige Kalorien.

Das war es auch schon. Das Gericht hat sogar Mutter, Bruder und Großeltern geschmeckt, sehr kritische Esser.

Gemüsüe-Kartoffelauflauf

Über den Autor

Timo Schmitt

Ich heiße Timo Schmitt, bin 93er Baujahr und interessiere mich für die Themenbereiche Biologie, Mathematik, Finanzen, Sport und Gesundheit. Es macht mir Spaß, mit WordPress neues dazu zu lernen und zu bloggen. Eine weitere Leidenschaft ist das Krafttraining, bei dem man sich kontinuierlich verbessert, seinen Körper kennen lernt und stets über seine Grenzen hinauswächst.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>